Frankreich Mobil Erleben


Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Petites Cités de Caractère

 

Vorwort
Für uns oft unverständlich, wie manche ihre Urlaubsreise planen: Ferienort festlegen, mit Google Maps die Route planen, danach Navi an, ab auf die Autobahn und schnellstens zum Urlaubsort ans Meer. Oft werden dabei über 1.000 km quer durch Frankreich zurückgelegt, ohne etwas vom Land zu sehen und nach der Rückkehr wird entweder nur vom Urlaubsort geschwärmt oder über Mautgebühren und die endlose und eintönige Autobahnfahrt geschimpft. Verständnis zeigen wir für Reisende, die nur 14 Tage Urlaub haben, reagieren aber mit Kopfschütteln bei Wohnmobilurlaubern, die für vier und mehr Wochen nach Frankreich reisen und am Ende nur an einem Ort verweilen., Frankreich hat aber viel zu bieten und selbstverständlich kann man nicht alles sehen, daher unser Tipp, für einen Zwischenstopp oder eine Zwischenübernachtung:
Bei der Reiseplanung einmal anhand der Karten (s. unten) prüfen, welche wunderbaren Orte "Petites cites de caractere" oder "Les beaux villages de France" an der Reiseroute oder im Umland des Ferienortes liegen. Oft bieten diese Orte für eine sichere und geruhsame Nacht auch einen Stellplatz an.

 

Die "Petites cites de caractere"
Neben den schönsten Dörfer Frankreichs "Les beaux villages de France" oder den "Ville Fleurie" gibt es außerdem noch die Auszeichnung für die kleinen Städte mit Charakter " Petites cites de caractere". Es handelt sich um kleine historische Orte, meist mit einem idyllischen Zentrum alter Granit- und/oder Fachwerkhäuser - mögen sie uns lange, trotz Landflucht, erhalten bleiben.

170 Orte wurden bereits ausgezeichnet, welche mit rund 30 Verpflichtungen die in 2018 aktualisierte Qualitätscharta von 1977 erfüllen müssen. Fünf obligatorischen Kriterien müssen erfüllt sein:

 

  • Die Ortschaft muss als historisches Monument oder als bemerkenswertes Kulturerbe unter Schutz gestellt werden.
  • Die Gemeinde, in der das historische Monument oder bemerkenswerte Kulturerbe steht, muss zum Zeitpunkt der Antragstellung weniger als 6.000 Einwohner haben.
  • Der Ortskern muss über Gebäude von ausreichender Dichte verfügen, die ihm das Aussehen einer Stadt verleihen und ein qualitativ hochwertiges und homogenes architektonisches Erbe aufweisen, das von seiner Geschichte zeugt.
  • Die Gemeinde muss ein mehrjähriges Programm für die Restaurierung und Sanierung des Kulturerbes und für deren materielle und immaterielle Erhaltung vorlegen.
  • Die Gemeinde muss Teil der touristischen Förderung ihres Gebietes sein.
Karten & Info
Auch wenn die Seiten auf Französisch sind, kann jeder eine Karte lesen u nd den auf seiner Route liegenden Ort anklicken; danach erhält man Bilder und weitere Infos zum Ort. Außerdem verfügt fast jeder Browser über einen Translater, der Webseiten automatisch übersetzt. Für manuelle Übersetzungen empfehlen wir Deepl.

"Petites cites de caractere"            "Les beaux villages de France" 

© FME A139/20200320

 
Instagram