Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 


Presqu'île de Crozon

Eine kleine Rundfahrt
Das Finistère; hier in der westlichsten Ecke der Bretagne liegt mit unzähligen Buchten, langen Sandstränden und einer atemberaubenden Klippenlandschaft die Halbinsel Crozon. So mancher Bretagneurlauber lässt sie einfach links liegen auf seiner Fahrt vom Pointe du Raz in Richtung Brest - ein fataler Fehler. Mit ihrem Naturpark "Parc Naturel Régional d’Armorique" liegt die 80 km² große Halbinsel zwischen der Rade de Brest und der Baie de Douarnenez. Crozon, Morgat und Camaret-sur-Mer sind die drei Hauptorte auf der Insel.

Bevor man zum Ende der Halbinsel fährt, empfiehlt sich auf alle Fälle der Abstecher nach Landévennec (s. unser Bericht). Hier gibt es nicht nur eine schöne ehemalige Abtei zu bewundern, auch ein Stellplatz und idyllischer Campingplatz direkt an der Rade laden in dem verschlafenen kleinen Ort zum Verweilen ein.

In Crozon sollte man den Ort Morgat an der südlichen Küste ansteuern. Der malerische Hafenort ist wegen ihrer berühmten Grotten von Morgat ein Touristenmagnet auf der Insel. Seit 170 Jahren sind die vom Meer aus erreichbaren Grotten für Öffentlichkeit zugänglich und die geführte Bootstour ist empfehlenswert. Für Wohnmobilisten steht unmittelbar im Ortskern und unweit des Hafens ein Stellplatz zur Verfügung.

Folgt man der D255 in südliche Richtung erreicht man nach knapp 8 km den südlichsten Punkt von Crozon, das "Cap de la Chèvre". Das Wohnmobil kann hier kostenfrei (auch über Nacht) geparkt werden und bei der Wanderung durch die Heidelandschaft auf den höchsten Klippen der Halbinsel hat man bei gutem Wetter einen tollen Fernblick auf das Cap Sizun und die Île de Sein.

Zuvor sollte man jedoch einen kleinen Abstecher zur "Île de Vierge", die keine Insel, sondern nur eine Landzunge ist, unternehmen. Hier wartet eine für die Bretagne untypische Küstenlandschaft mit mediterranem Flair, Nadelbäume und einer der schönsten Badebuchten.

Vom "Cap de la Chèvre" geht die Fahrt weiter nach Camaret-sur-Mer. Mit seinem Hafen am Eingang der Rade de Brest besticht das malerische Örtchen neben seinen bunten Häusern mit einem Schiffsfriedhof und einer Seemannskapelle. Auf der Anhöhe von Camaret-sur-Mer befindet sich ein ausgezeichneter Stellplatz.

Von hier lassen sich Wanderungen zum südseeähnlichen Strand "Plage Ben Hat" unternehmen, aber Achtung, hier droht Lebensgefahr. Er lockt wie Eva mit dem Apfel, doch Treibsand und Strömung sind an diesem traumhaften Strand die Tücke und nicht erkennbare Gefahr. Schilder warnen ausdrücklich mit "Lebensgefahr" und verbieten das Baden und Schwimmen (Hier mehr dazu).

Dafür führt der Küstenweg an einem Megalithenfeld entlang der Klippen, vorbei an alten Bunkern und an einem kleinen Kriegsmuseum zum "Pointe de Pen-Hir", das wie "Pointe du Raz", "Cap Fréhel" zu den sehenswürdigsten Caps in der Bretagne gehört und einen grandiosen Ausblick bietet.

Auf der Rückfahrt von Camaret-sur-Mer sollte man dem Strassenschildern auf der D355 zum "Pointe des Espagnols" folgen. Die kleine Küstenstrasse führt zur nördlichsten Spitze der Halbinsel. Nach dem Abzweig auf die D355 ist nach ca. 5,5 km links ein kleiner Parkplatz. Von hier führt ein Fußweg zum alten Fort "L'Îlot-du-Diable"  an die Küste, das während des zweiten Weltkrieges ein wichtiger Flak-Stützpunkt zum Schutz der Rade-Einfahrt war. 

Später, am "Pointe des Espagnols" angekommen, genießt man die Aussicht über die Bucht auf die Hafenanlagen von Brest.  Die Ruine der von Spaniern im 16. Jahrhundert errichteten Festung und die Bunkeranlage Ancien Fort Robert sind Zeuge der strategischen Bedeutung dieses Ortes. Blickt man auf der Rückfahrt  nach links, bemerkt man Warnschilder des Militärs und Schutzzäune. Dahinter sind die berühmten U-Boot Bunker erkennbar, dem Stützpunkt der französischen Atom-U-Boote.

Fazit: Die "Presqu'île de Crozon" ist eine Reise wert und sollte auf keiner Bretagne-Rundfahrt ausgelassen werden. Sie bietet viel Sehenswertes und Abwechslung mit ihren Badestränden und Wanderwegen, dass auch ein vierwöchiger Urlaub für Aktivurlauber nie langweilig wird. 

INFORMATIONEN 
über externe Links zur Halbinsel  Crozon-Bretagne   Finistere-Tourismus/Die-presqu-ile-de-crozon

 

Stellplätze  (Campercontact)   Übersicht  
MORGAT  Cap de la Chèvre

Camaret-sur-Mer    Etang du Fret

Pointe des Espagnols 


 

Stellplätze  (Campingcar-Info frz.)

Nr. 9770  Route Neuve, D60  29560 LANDÉVENNEC   GRATIS

Nr. 5167  Boulevard Pierre Mendés France  Parking du Supermarché  29160 CROZON  GRATIS

Nr. 24984  930 rue de la Gare  29570 CAMARET SUR MER   GRATIS


© FME A89/20190301