Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Trumas Werbeaussage:

"Truma Servicewelt –
Die schnelle Hilfe" 

Trifft für uns
nicht in Frankreich zu
Ein Erfahrungsbericht
Vorwort; Dies ist ein persönlicher Erfahrungsbericht, eine Momentaufnahme, und bezieht sich somit nicht auf alle Händler bzw. Servicestellen in Frankreich.  (truma © ist eingetragenes Warenzeichen)
Wir sind in Richtung Atlantik gestartet. Am zweiten Tag, wir wollten uns gerade eine Dusche gönnen, streikte unsere Truma Combi. Die rote Kontrollleuchte zeigte uns nach jedem erneuten Startversuch einen Defekt an. Was tun?  Das kann ja nicht viel sein, dachte ich und rief den Truma Service in München an, mit der Frage, wer hier vor Ort Truma-Geräte repariert. Die Dame am Telefon wollte jedoch zuerst den Fehlercode wissen; also die Morsezeichen notiert, und erneut mit Truma telefonisch Kontakt aufgenommen. Eine andere Dame der Service-Hotline ermittelte anhand der Blinkzeichenfolge den Fehlercode 178, und teilte mir mit, dass dieser Fehler (Elektronik stört Zündfunke) nur vom Truma-Service behoben werden kann, und sich der nächste Truma-Service bei Nancy befindet, den wir anfahren sollten. Diesen Service hatten wir auch schon über die truma Webseite ermittelt.  
Also 120 km wieder zurück nach Nancy zum angeblichen Truma-Service.  Dort teilte man uns aber mit: »Wir reparieren keine Truma, da müssen zum Wohnmobilhändler …. nach  Velaine-en-Haye.«  
Sorry Truma, aber was hat das dann mit einem Service-Partner zu tun, den ihr auf eurer Webseite empfiehlt, mich dort hinschickt, um festzustellen, dass er keine Truma-Reparaturen ausführt.

Nun gut, die empfohlene Werkstatt liegt ja auf unserer Strecke. Dort angekommen, erwartet uns folgende Aussage der Werkstatt: »Truma können wir zur Zeit nicht reparieren, frühestens in 4 Tagen und je nach Fehler dauert die Ersatzteilbeschaffung dann nochmals ca. 4 Tage (Summa summarum = 8 Tage), da keine Truma-Ersatzteile auf Lager sind.« Ausserdem sei ihnen der Fehlercode 178 nicht bekannt und sie würden auch nichts darüber in den Unterlagen finden. Wir sollten es doch einmal beim Wohnmobilhändler ..... versuchen, nur 95 km entfernt.

Die Aussage war bei zwei weiteren Händlern immer die gleiche.  Den Urlaub in der Werkstatt zu verbringen, war nicht unser Ziel, somit suchten wir auf unserer Urlaubsreise statt der Stellplätze nun Campingplätze auf, um nicht auf die Warmwasserversorgung (Dusche) und evt. Heizung verzichten zu müssen. 

Ergebnis:250 km unnötige Kilometer, zwei verlorene Urlaubstage und erhöhte Übernachtungskosten, weil ein von Truma empfohlener Servicepartner keine Truma repariert.

Zurück in Deutschland haben wir per E-Mail den Vorgang Truma mitgeteilt. Der tags darauf erfolgte Rückruf war ernüchternd.  »Tut uns leid, für Ihre Unannehmlichkeiten, aber auf unsere Service-Partner haben wir keinerlei Einfluss. Wir können Ihnen gerne in 10-14 Tagen einen mobilen Servicetechniker vorbeischicken.  Der Fehlercode lässt sich nicht genau spezifizieren, das kann viele Ursachen haben« so die Aussage von Truma 

Fazit:Bei einem Defekt an einer Truma Combi in Frankreich, keine Truma-Servicestelle von der Truma-Webseite sofort anfahren. Truma gibt zwar einige Partner in Frankreich an, weiß wohl aber nicht was sie tun. Erst telefonisch nachfragen, ob dort Truma überhaupt repariert wird, und wenn ja, mit welchem Zeitaufwand (Termin und Ersatzteil-Lieferzeit) zu rechnen ist.

Das nennt sich dann "Truma Servicewelt – Die schnelle Hilfe".
Kunden-Service und Kunden-Zufriedenheit sehen aber anders aus, und von einem Unternehmen, mit diesem Stellenwert am Markt, könnte man erwarten, dass es seine "Partner" kennt und ihnen gewisse Pflichten überträgt. 

Fehlercodes bei Combi
Die Werkstätten kannten den Fehlercode nicht und laut Aussage Truma kann unser Fehler 178 viele Ursachen haben. Recherchen im Internet haben uns aber kurioserweise auf eine PDF von Truma  " List of flash codes Combi" (engl.) geführt, wo die möglichen 3 Fehlerursachen mit Ersatzteilnummer (falls benötigt) aufgeführt sind.

http://users.telenet.be/S-cargo/manuals/bcl_769_2_1_0_en.pdf
© Frankreich-Mobil-Erleben 10.2018 Nr. 71