Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

 

Rochemenier


Auf dem Weg in Richtung Atlantik erreichen wir am Nachmittag den Stellplatz in Bouchemaine bei Anger an der Loire. Ein schöner Platz mit großzügigen Parzellen, direkt an der Loire, mit V+E, WiFi, Dusche, WC und Strom. Von hier aus lassen sich schöne Radtouren nach Anger, zur Insel Béhuard und ins gesamte Umland machen. 

Anger kennen wir, daher fahren wir noch am gleichen Tag mit dem Rad nach Béhuard. Der Radweg führt entlang der Loire und über eine Brücke zur Insel, die in der Flussmitte liegt. In dem kleinen historischen Ort mit Häusern aus dem 15.-18. Jahrhundert und der Kirche Notre-Dame fühlt man sich um Jahre zurückversetzt. Die Insel mit ihren 190 Einwohnern ist schnell umrundet, aber der kleine Ausflug hat sich gelohnt.


Am nächsten Tag geht unsere Reise weiter. Unser Ziel ist das 40km entfernte Rochemenier, eine Höhlensiedlung.  Parkplätze auch für Wohnmobile und Busse werden ausreichend angeboten. Das Dorf mit fast 250 Räumen wurde unter der Erde in den Kalksteinen erbaut. Einen Teil der im 13. Jahrhundert gebauten Anlage kann besichtigt werden. Neben den Wohnhäusern, Scheunen und Weinkellern ist auch die unterirdische Kapelle zur Besichtigung freigegeben. 

Die genaue Beschreibung der zu besichtigten Gebäudeteilen entnehmen Sie bitte diesem PDF Dokument.

Der Ort hat uns fasziniert. Zu sehen, wie man doch tatsächlich unter der Erde leben konnte und heute noch lebt. Wenn Sie einmal auf der Route zwischen Anger und Saumur sind, sollten Sie sich dieses Dorf wirklich einmal ansehen. 

Gefällt mir