Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Rocamadour

Nach einer Fahrt von Clermont-Ferrand durch die schöne Vulkanlandschaft der Auvergne erreichen wir am frühen Abend Rocamadour. Auf dem Plateau an der D36 in L'Hospitalet haben wir die Wahl zwischen zwei guten und preiswerten Campingplätzen (s.unten).  Beide sind uns bekannt, und wir entschließen uns diesmal für den 800 m am Ort näher gelegenen CAMPING LE PARADIS DU CAMPEUR.  In der Ausstattung und im Preis gibt es fast keine Unterschiede. 



Es ist nicht unser erster Besuch in Rocamadour. Am nächsten Tag starten wir bei warmen und sonnigem Wetter unsere Tour in den viel besuchten Wallfahrtsort. Vorbei an den ersten Souvenirläden geht es vom Plateau, von welchem wir den traumhaften Ausblick auf das an Kalksteinwänden hängende Rocamadour genießen, ca. 1 km bergab ins Zentrum.




Erstmals 968 in einer Urkunde erwähnt, ist Rocamadour mit seiner berühmten schwarzen Madonna nicht nur eine Zwischenstation auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela, sondern nach dem Mont Saint-Michel die zweite meistbesuchte Stätte Frankreichs.

Rocamadour scheint mit dem Berg zu verschmelzen. Im unteren Teil liegt das Dorf mit seinen mittelalterlichen Häusern. Diesen Teil betreten wir durch die "Porte du Figuier" und schlendern durch die Gasse "Rue de la Couronnerie". Souveniergeschäfte, kleine Boutiquen und Restaurants reihen sich hier eng aneinander; ein typischer Touristenort eben.

In der Mitte des Ortes geht es eine steile Treppe bergauf. 233 Stufen Stufen sollen es sein, wir haben sie nicht gezählt. Oben angekommen, befinden sich sieben Gotteshäuser, deren Mittelpunkt aber die berühmte "Notre Dame de Rocamadour" ist, in der sich die schwarze Madonna befindet. Mit ihr und dem Grab des Sankt Amadour, das sich in unmittelbarer Nähe befindet, erklärt sich die Geschichte des Wallfahrsortes, der ab dem 12. Jahrhundert von Pilgern aus ganz Europa aufgesucht wurde.
Wer genau hinsieht, entdeckt im Felsen über der "Notre Dame" ein Schwert in der Felswand stecken. Der Legende nach, handelt es sich um das sagenumwobene Durendalschwert aus dem französischen Rolandslied "La Chanson de Roland". 

Die meisten Pilger kamen im Mittelalter nicht freiwillig zur "schwarzen Muttergottes". Ihnen wurde die Pilgerfahrt auch von weltlichen Gerichten als verhängte Strafe auferlegt. In Rocamadour angekommen, wurde Ihnen ein Umhang aus grobem Stoff und Ketten an Hals und Armen angelegt. Auf Knien mußte der Bußwallfahrer die Treppe zu einem Pranger hinaufsteigen. Nachdem er in der Kapelle um Vergebung flehte, wurde ihm die Bescheinigung seiner Sühne ausgestellt, und er konnte das Pilgerabzeichen erwerben.


Unser Aufstieg ist aber noch nicht beendet. Ein steiler und kurvenreicher Weg, der einen mit einem traumhaften Ausblick belohnt, führt uns zum Gipfel, auf dessen Plateau ein Schloss thront. Wir haben es geschafft.

In der Ferne sehen wir L'Hospitalet, dort drüben ist unser Campingplatz. Uns stellt sich nun die Frage: "Den gleichen Weg, bergab und wieder berauf, zurück, oder sollen wir der Strasse auf dem Plateau folgen?" Wir fällten die falsche Entscheidung und entschlossen uns der Strasse zu folgen. Dabei bedachten wir nicht, dass inzwischen die Sonne unerbärmlich brannte und auf dem Weg keine Gelegenheit war, etwas Flüssiges zu erwerben. Der Rückweg war nur knapp 1.5 km, aber an diesem Tag für uns eine kleine Unendlichkeit. So haben wir am Ziel direkt die erste Bar aufgesucht und unsren Flüssigkeitshaushalt wieder aufgefüllt.

Es war wieder einmal ein erlebnisreicher und schöner Tag, den wir in der Abendsonne mit einem Glas Rotwein am Wohnmobil ausklingen ließen.

In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der "Schlund von Padirac", welchen man unbedingt besuchen sollte.

Übrigens: Rocamadour kennen viele nur als Käse. Richtig. Der Rocamadourkäse (AOC) ist ein reiner Ziegen-Rohmilchkäse. Er wird in diesem Gebiet produziert, verarbeitet und veredelt. Eine echte Ziegenkäse Delikatesse.

Gefällt mir



Links:

Weitere Infos zu Rocamadour

CAMPING LE PARADIS DU CAMPEUR

Camping 3* Les Cigales 

Und hier zwei sehenswerte Videos