Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

La Mailleraye sur Seine

Auf unseren Reisen von Nordrhein-Westfalen in die Bretagne gehörte meist das schmucke Städtchen Honfleur zu unserem Zwischen- und Übernachtungsort. Der Ort ist wunderschön, aber der riesige und meist sehr gut gefüllte Wohnmobilstellplatz (250 Plätze) am alten Hafen gehört nicht zu unseren Favoriten; zum Übernachten ist er aber vollkommen ausreichend. 

 

Anstatt Honfleur anzufahren, nehmen wir heute, zwischen Rouen und Le Havre, die mautfreie Brücke "Pont de Brotonne" und steuern den Ort La Mailleraye-sur-Seine an, dessen Stellplatz direkt an der Seine liegen soll. Bei der Durchfahrt stellen wir fest, dass der Ort zwar nichts Sehenswertes aufzuweisen hat. Aber tatsächlich, am Ufer der Seine befindet sich in ruhiger Lage der Stellplatz mit 34 Plätzen. Fast alle Mobile stehen auf Rasen mit direktem Blick auf die Seine.

Der Ausblick auf die vorbeifahrenden Frachter und Passagierschiffe ist grandios und die Gegend scheint auch für Radfahrer ideal zu sein. So beschließen wir, am nächsten Tag unsere Reise nicht fortzusetzen, sondern eine Radtour zu unternehmen.

Entlang am Ufer und abseits aller Strassen, führt uns der Rad- und Wanderweg durch Wiesen und Felder. So radeln wir fast den ganzen Tag vorbei an Kühen und typisch normannischen Gebäuden durch die blühende Landschaft.  Am Spätnachmittag genießen wir wieder die Sonne am Wohnmobil und winken den Passagieren der Kreuzfahrtschiffe zurück.


Am nächsten Tag geht unsere Reise weiter. Dass wir Honfleur "untreu" geworden sind, bereuen wir keineswegs, es war landschaftlich schöner, ruhiger und preiswerter. La Mailleraye-sur-Seine ist eine echte Alternative für alle, die Honfleur kennen und vor dem Wohnmobil die Ruhe genießen wollen.


Infos zum Stellplatz        Offizielle Seite

Gefällt mir