Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Lac du Der - Chantecoq

Nur 150 km westlich von Metz liegt der größte Stausee Frankreichs. Ein Paradies für Wassersportler, Wanderer und Radfahrer mit 6 Badestränden, 5 Wohnmobil-Stellplätzen und 6 Campingplätzen
(s. unten).

Die Stellplätze am  Lac du Der haben wir auf unserer Nord-Süd-Route schon öfters angefahren. Diesmal wollen wir ein verlängertes Wochenende dort verbringen. Wir nehmen von Luxemburg die schnellste Route über die mautfreie A31 bis Nancy und dann nach Westen die 4spurige N4 bis Saint-Dezier. Von dort folgen wir südlich der D384 bis zum Abzweig in Richtung  Giffaumont-Champaubert. Nach 210 km ab der französisch-luxemburgischen Grenze haben wir "unseren Stellplatz" beim Yachthafen, abseits vom Spielcasino erreicht.

Der 48 km² große Stausee wurde 1974 nach 8 Jahren Bauzeit eingeweiht und liegt in der südlichen Champagne. Den See teilen sich fast zur Hälfte die Departements Marne und Haute-Marne. Er schützt als Rückhaltebecken das Marnetal und im weiteren Verlauf Paris vor Überschwemmungen. 

Der See liegt in einer unberührten, landwirtschaftlich genutzen Umgebung und ist auf den ausgebauten Wegen komplett zu Fuß oder mit dem Rad zu umrunden. Am Yachthafen von Giffaumont-Champaubert befindet sich das Office de Tourisme, einige Restaurants und Souvenirgeschäfte. Vor wenigen Jahren wurde ein Casino erbaut, das bei manchen Wohnmobilfahrern die Befürchtung auslöste, daß der Stellplatz aufgelöst wird. Dem war jedoch nicht so, sondern zu dem bekannten, ruhigen und großen Platz in einer Senke wurde ein zweiter am See erschaffen, der unmittelbar an der Zufahrtsstrasse liegt.

Am nächsten Tag umrunden wir den See, mit seinen Badestränden und vielen kleinen Buchten, mit dem Fahrrad. Zwei Drittel der 45 km langen Wegstrecke führt abseits der Strassen unmittelbar am See oder auf dem Damm auf asphaltierten Wegen entlang. Auf der einen Seite liegt der See, auf der anderen nur blühende Wiesen und Felder. Der bewaldete, westliche Teil bietet uns etwas Schatten und bei den kleinen Abstechern in die Buchten werden wir immer mit einem wunderbaren Blick auf die Fauna und Flora belohnt. Die abwechslungsreiche Strecke lässt einen Zeit und Kilometer vergessen.

Speziell im Frühjahr und Herbst ist der Lac du Der Sammelpunkt von Kranichen und anderen Zugvögeln. Es ist ein Schauspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Aus weiten Teilen reisen Vogelfreunde an, um das Schauspiel und den "Tanz der Kraniche" zu verfolgen. Die Stellplätze sind dann, wie im Hochsommer komplett überfüllt. Am 5. März 2018 wurden hier fast 90.000 Kraniche gezählt, die nach ihrer Rast, in Formation ihren Flug in Richtung Norden fortsetzten.  Vogelkundlern empfehlen wir diese Seite.

Doch nicht nur bei Ornithologen ist dieser See beliebt. Hier treffen sich Wassersportler, ob mit oder ohne Boot, Wanderer, denen fast 250 km Wanderwege zur Verfügung stehen, und Ruhesuchende. Ein See mit einem naturgeschützten Umfeld, der zum Entspannen einlädt. 

Wir verbringen 4 wunderbare Tage hier, dann ist auch unsere geplante Zeit und der Lebensmittelvorrat zu Ende. Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe zu Fuß oder Rad sind leider nicht vorhanden. 

Weitere Infos zum See

Gefällt mir


 

Wohnmobil-Stellplätze
Unsere Favoriten sind die Plätze 1-3.

Stellplatz 1     Stellplatz 2     Stellplatz 3   

 

Stellplatz 4       Stellplatz 5       (Angaben ohne Gewähr)

 

Campingplätze

Camping CorneaCamping de la Plage

 

Le Clos Du Vieux Moulin   Camping Forest  

 La Presqu'île de Champaubert      Yelloh village Camping

 

Unser Video