Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

DIJON

Die Stadt im Burgund im Departement Côte-d'Or, direkt an der Autobahn-Hauptroute A31 wird von vielen vernachlässigt. Dijon und die reizvolle Umgebung mit seinen bekannten Weinbergen lohnt sich nicht nur für einen Zwischenstopp sondern auch für einen Urlaub.


Wer einen Stellplatz in und unmittelbar um Dijon sucht, wird nicht viel Glück haben. Daher suchen wir immer den günstigen Camping municipial  "CAMPING DU LAC KIR" auf. Der Platz liegt unmittelbar am Stadtrand und das Zentrum lässt sich zu Fuß entspannt in 30 Minuten durch eine Parkanlage erreichen. Vor der Einfahrt wurde auch ein zum Campingplatz gehörender Stellplatz eingerichtet, der Tag- & Nacht anfahrbar ist. 

In 500m Entfernung liegt der Badesee Lac Kir, der von einer Parkanlage umgeben und nach 4km umrundet ist. Hier beginnt auch das Paradies für Radfahrer. Direkt neben dem schiffbaren Kanal mit seinen Schleusen führt ein ebener Radweg nach Dijon oder in die andere Richtung bis ins 40km entfernte Crugey. 

Dijon bekannt durch seinen Senf hat ein historisches Zentrum mit altem Fachwerk und der 1868 von Eiffel errichtet Markthalle. Die Stadt hat den Weg der Eule eingerichtet. In den Boden eingelassene Eulen weisen Ihnen den Rundgang durch die Stadt. Hierzu gibt es auch eine App, die Sie durch die Stadt und zu den  Sehenswürdigkeiten führt. 

So sollten Sie sich nicht den Herzogpalast Palais des Ducs entgehen lassen. Hier steht auch der 46m hohe Turm "Philippe le Bon", der Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut wurde. Wer die 316 Stufen nach oben geschafft hat, wird mit einem Panoramablick über die Stadt und ihre buntglasierten Dächer belohnt. 

Freunde von Antiquitäten werden in der Rue Verrerie fündig. Nach dem Besuch der Kirche Notre-Dame und Eglise Saint-Michel lässt es sich nach dem Stadtrundgang auf dem Place de la Libération vor dem Hôtel de Ville in einem der vielen Lokale bei einem Café oder Pastis gut rasten.

Wer in Dijon ist, sollte auch eines der Senfgeschäfte besuchen und die unterschiedlichen Kreationen kosten. Schnell wird man feststellen, das Senf geschmacklich viel mehr bietet, als der Senf zuhause aus der Tube.

Gefällt mir

Wer sich jetzt auf den Weg in Richtung Süden macht, sollte die Autobahn sprichwörtlich links liegen lassen und der D974 in Richtung Chalon-sur-Saône folgen. Diese Strasse führt an Weinreben und Weingütern vorbei und die Abstecher auf die "Route de vins" lohnen sich. Nuits-Saint-Georges und Beaune gehören auf dieser Route zum Pflichtprogramm. Insbesondere das Hôtel Dieu de Beaune, das ehemalige Hospitz. (s. Video) 




Und hier ein Video zu Dijon

Hier zum Office du tourisme von Dijon

und zum Office du tourisme Burgund