Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Puy Linsen

(Lentille Verte du Puy)


"Kaviar der Armen"
wurden sie ehemals im Volksmund genannt

Linsen, allseits und überall bekannt, sind gesunde und eiweißhaltige Hülsenfrüchte, die in Europa überwiegend in Spanien und Frankreich angebaut werden. Über 70 Linsensorten sind bekannt, doch eine, die "Grünen Linsen von Puy", gelten als die schmackhaftesten der Welt und sind dadurch in der Haute Cuisine äußerst begehrt.

Ihre Heimat und das Anbaugebiet, dieser typischen französischen Linse, ist die Auvergne im Herzen von Frankreich, und in die dieser bergigen, vulkanischen Landschaft werden die Linsen in 600 bis 2.000 Meter Höhe seit fast 2.000 Jahren angebaut. Die »Lentille Verte du Puy« tragen die  geschützte geographische Herkunftsbezeichnung AOC bzw. seit 2008 AOP und in nur 88 Kommunen darf diese Linse, nach strenger staatlicher Kontrolle, angebaut werden. So gedeihen sie in der geschützten Region, durch die Berge geschützt, bei wenig Regen, aber bei viel Sonnenschein und trockenen Föhnwinden, unter optimalen Bedingungen.

 

Zwischenzeitlich ist diese Linsensorte so beliebt, dass das Anbaugebiet die Nachfrage nicht mehr befriedigen kann. So wird das Saatgut auch in andere Länder exportiert und in vielen Gebieten von Kanada, in der Türkei, Spanien, Italien und Deutschland unter dem bekannten Namen "Grüne Linsen" angebaut. Gourmets und die Sterneküche bevorzugen jedoch weiterhin, die grün-blau marmorierten AOP Puylinsen, mit ihrem besonders nussigen Geschmack, die trotz der dünnen Schale auch nach dem Kochen einen festen Biss behalten. Aber auch sie verlieren beim Kochvorgang ihre grünliche Farbe und werden braun.

Viele Urlauber bringen diese Linsen aus ihrem Urlaub nicht nur als Mitbringsel mit, die es in fast jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Sie gehören einfach zu den französischen kulinarischen Köstlichkeiten.

Typische, leckere Rezepte finden Sie auf dieser französischen Seite


© 20181018