Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

La Bonnotte

Die Bonnotte, wächst auf der Insel "Île de Noirmoutier" im Atlantik (bei Nantes), eine kleine Knolle, die es nur ab Ende April / Anfang Mai für maximal 3 Wochen zu kaufen gibt. Dem Mythos zufolge wurde einmal in einem Auktionshaus 1 kg für 900 Euro verkauft - ein Werbefeldzug. Trotzdem kostet 1 kg auf der Insel ca. 10,-€. Sie ist begehrt bei Feinschmeckern und Sterne-Restaurants. 

Wer sie einmal gegessen hat, weiß dass man außer dieser Kartoffel nichts anderes braucht; selbst Desserts werden davon zubereitet. Einen eigenen, feinen süßlich und cremigen Geschmack zeichnet diese kleine Knolle aus, die als Königin der französischen Kartoffeln gilt. Oft wurde sie kopiert, aber nie erreicht, denn ausschlaggebend ist nicht nur der Boden, sondern die Düngung mit Algen, die nur vor der Küste von Noirmoutier vorkommen.

Am 5. Mai dieses Jahres ist es wieder soweit. Jedes Jahr wird die Ernte mit einem großen Fest begonnen. Zwischen 9 und 12 Uhr werden die Bonnotte-Bauern auf dem Hof der Genossenschaft empfangen, und gegen 14 Uhr startet dann eine Art von Volksradfahren von ca. 10 km rund um das Marais und die Kartoffelfelder.

Der Höhepunkt des Festes beginnt gegen 19 Uhr auf dem Hof der Genossenschaft. Dort gibt es dann die Bonnotte mit gegrillten Sardinen, ein wahrer Schmaus. Das ganze wird mit einem Rahmenprogramm und Musik begleitet.  Ein Fest, das sich großer Beliebtheit erfreut und die Insel mit einer Flut von Touristen belagert.

Viel Zeit sollte man aber am Abend mitbringen,  denn lange Wartezeiten von bis zu 1 Stunde zum begehrten Mahl sind nicht aussergewöhnlich.

Die Kartoffeln, mit geringem Ertrag und kurzer Haltbarkeit, werden nur auf der Insel und im weiteren Umkreis verkauft, aber sie finden über Großmärkte auch den Weg zu den Sterne-Köchen. Während dieser Zeit wird die Verkaufsstelle der Genossenschaft auch von vielen Gastronomen aus ganz Europa besucht. Vier Wochen später ist der Spuk vorbei und Gourmets warten bereits auf das nächste Jahr.

Wer seinen Urlaub im Mai in dieser Region verbringt, sollte sich, trotz des für unsere Verhältnisse hohen Preises, dem Kauf und Genuss nicht verwehren.

Gefällt mir

Und hier eine kleine französische Rezeptauswahl

Einen Eindruck zu dem Fest vermittelt Ihnen dieses Video