Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Preiswert Surfen in Frankreich: zum Artikel

Telefon & Notruf:

Vorwahl           Frankreich nach Deutschland:  0049  (+49)

Notruf:   112

Polizei:   17

Feuerwehr (Pompiers):  18

Rettungsdienst (SAMU):  15

Seenotrettung:   1616

Kartensperrung:  +49 116 116

Internet:

Informieren Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbieter über die Roaming-Gebühren oder spezielle Auslands-Pakete. Ab dem 15. Juni 2017 fallen die Roaming-Gebühren vollständig weg.

Seit dem 15. Juni 2017 gelten innerhalb der Europäischen Union im Ausland die gleichen Tarife wie zuhause. Dann dürfen Anbieter keinen Aufschlag mehr für Telefonie, SMS-Versand und mobilen Internetzugang im EU-Ausland verlangen. Die meisten Mobilfunkanbieter haben bereits ihre aktuellen Vertragsangebote der neuen EU-Verordnung angepasst.

Verbraucher sollten aber unbedingt auf das Kleingedruckte achten, welche Konditionen für Roaming bei dem gewählten Tarif gelten. Manche Anbieter haben Tarife im Programm, die kein Roaming erlauben oder nur bestimmte Kapazitäten im Ausland einräumen, da ist rechtens.

Wer bereits einen Vertrag hat, muss für die Umstellung theoretisch nichts tun. "Sicherheitshalber sollten Verbraucher aber bei ihren Anbietern nachfragen", rät Katharina Grasl von der Verbraucherzentrale Bayern. Zum Beispiel ob in der Vergangenheit gebuchte Auslandspakete automatisch enden.

Die Roaming-Verordnung soll aber Missbrauch verhindern. Roaminganbieter können zum Beispiel in einem Zeitraum von vier Monaten beobachten, ob der Kunde überwiegend die Mobilfunkdienste im Ausland oder im Inland nutzt. Wer seine SIM-Karte überwiegend im Ausland nutzt, muss dann eventuell einen Aufschlag zahlen.

In Frankreich erhalten Sie Zugang zum Internet in Internetcafés und bei den Fremdenverkehrsämtern.
Aber auch viele Camping- und Stellplätze sowie Restaurants und Cafés bieten kostenloses W-Lan ("WiFi gratuit") an.
An öffentlichen Plätzen (Straßen, Bahnhöfen, usw.) stehen teilweise „WiFi-Säulen“, wo Sie einen Webzugang erhalten.