Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Télépéage und BIP&GO

Statt Bar- oder Kartenzahlung verwenden viele inzwischen das elektronische Zahlungssystem. Kein langes warten an der Mautstation oder Kleingeld zählen, aber das System ist für Wohnmobile über 3 m Höhe oder 3.5 t nicht möglich.


Die elektronische Zahlung durch BIP&GO ist nur Fahrzeuge der Klasse 1, 2 und 5 möglich. Fahrzeuge, die höher als
3 m sind oder über 3.5 t zulässiges Gesamtgewicht haben, können diese Box nicht beantragen bzw. verwenden.

Was passiert, bei Verwendung der BIP&GO oder „Liber-t Box“ bei einem Fahrzeug der Klasse 3 und 4 ?
Folgendes Verhalten an der Mautstation bestätigt auch die französische Zertifizierungsstelle für Maut:

Das Fahrzeug wird an der Mautstation vermessen (Höhe:  3 m +/-  5 cm), dazu setzen weitere Betreiber die Gewichtsmessung ein. 
Wird festgestellt, dass das Fahrzeug der Klasse 3 entspricht, öffnet sich die Schranke nicht.
Beachten Sie daher die Anzeige auf dem Monitor und im Fall einer Fehlklassifizierung drücken Sie den Knopf „Aide“ (Hilfe) oder „Appel“ (Anruf), um Personal herbeizurufen, das den Fehler korrigieren kann.
Kommt ein Servicemitarbeiter ist die KFZ-Zulassung vorzulegen, und die entsprechende Mautgebühr für Klasse 3 ist zu entrichten.  Für die Nutzung der falschen Box kann ausserdem ein Bußgeld wegen Mautprellerei erhoben werden.

Vor allem bei Fahrzeugen mit Alkoven gibt es erhebliche Probleme, da zusätzlich einige Mautbetreiber die durchschnittliche Höhe über das gesamte Fahrzeug heranziehen.

Fahrzeuge, also z. B. Wohnmobile, die eine Höhe (ohne Aufbauten) von über 3 m haben oder deren zulässiges Gesamtgewicht über 3.5 t hat, können die BIP&GO oder „Liber-t Box“ nicht benutzen und müssen bei Tolltickets oder einem anderen Anbieter die für ihr Fahrzeug entsprechende Box beantragen.

Unser Tipp:
Auch wenn nur noch an wenigen Mautstellen ein Kassierer sitzt, ist die Bar- oder Kartenzahlung für Wohnmobile der Klasse 3 vorzuziehen, da über 90 % der Wohnmobile als Klasse 2 eingestuft werden. Mit der Kontrolle Ihres KFZ-Scheines müssen Sie jedoch bei falscher Einstufung immer rechnen, wenn Sie auf Klasse 2 plädieren, der Kassierer aber anderer Ansicht ist.

Gefällt mir

zum Mautsystem und deren Klassen          Weitere Infos