Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Unser  Praxis-Test

                                                                    Qualität seit 1921 - Made in Germany

 

WACA, das Geschirr für Freizeit und Camping.  Aber stimmt die Werbeaussage 
"Die perfekten Begleiter für deine Reise. Schwer zerbrechlich, robust, oberflächenhart, platzsparend stapelbar und sogar spülmaschinenfest. Diese Eigenschaften machen die Geschirrserien von Heartbeat zu den idealen Reisebegleitern bei all Ihren Outdooraktivitäten."  mit unserem Test überein?
Beschränken wir uns auf Caravan und Wohnmobil. Nicht jeder hat ein Urlaubsgefährt, dass 1000 kg Zuladung hat und auf das Gewicht nicht achten muss. Das Gros aller Camper muß auf jedes Gramm achten und Geschirr aus Glas und Porzellan hat nun einmal sein Gewicht. Somit muss in diesem Punkt eine Alternative her. 

Dazu sind die Vorgänge beim Camping-Urlaub anders als zuhause. Hier kann beim Outdoor Dinner schon mal was umfallen, und beim Spülen geht es auch nicht gerade zimperlich zu. Rein in die Spülschüssel, ab zum Waschbecken, spülen in der Schüssel oder in Keramikbecken, wieder zurück zum Caravan oder Wohnmobil und alles soll dabei heil bleiben.

Also haben wir in der Praxis, das Geschirr von WACA genauer unter die Lupe genommen.
OPTIK  *****

Rein vom Aussehen unterscheiden sich weder Teller (ja nach Design) noch Gläser und Tassen von herkömmlichem Geschirr. Bei den Tellern können über 100 Dekore ausgewählt werden, und wer wirklich nichts findet, gestaltet sich sein Dekor z.B. mit einem Foto individuell selbst. Den Möglichkeiten sind fast keine Grenzen gesetzt.


GEWICHT  *****

Hier spielt WACA seinen Vorteil aus. Der Speiseteller aus Melamin bringt nur ca. 200 gr gegenüber einem Porzellanteller mit ca. 500 gr auf die Waage. Bei 4 Tellern sind das schon 1,2 kg Gewichtsersparnis und bei 4 Dessert-, 4 Suppen- und 4 Speiseteller sind es schon über 3 kg; dazu noch 4 Tassen und knapp 5 kg an Gewicht sind eingespart. Das kann an Ausrüstung oder Bekleidung mehr mitgenommen werden.

Eigenschaften  *****
Schwer zerbrechlich und robust? Eindeutig ja. Selbst bei einem Fall aus 1,5 m blieb unser Geschirr unbeschädigt.
Spülmaschinenfest? Auch hier ein eindeutiges "Ja". Selbst nach etlichen Spülvorgängen konnten wir kein Verblassen der Dekore feststellen, und die Gläser sind nicht "blind" geworden.
Besonders überrascht waren wir beim Spülmaschinentest von der Frischhalteschüssel; kein Teil hat sich verzogen und der Deckel schließt weiterhin einwandfrei. Bei anderen "Plastikschüsseln" mit Deckel (auch bekannte Markenware) wurden wir bei diesem Test immer enttäuscht.

Oberflächenhart  ****


Hier können wir leider nur 4,5 statt 5 Sterne vergeben. Bei einem vollfächigen Dekor (z.B. Foto)  auf einem Schneidebrett, waren nach zweimaligen Gebrauch (Gemüse mit Küchenmesser geschnitten) bereits leichte Schnittspuren zu sehen. Bei normalem Gebrauch der Teller waren diese Spuren nicht erkennbar.

FAZIT  *****
Das Werbeversprechen hält, was es verspricht. Als Alternative zu Porzellan und Glas hat uns WACA (Made in Germany) für den Freizeitbereich vollkommen überzeugt. Mit Sicherheit gibt es preiswerteres Kunststoff-Geschirr für Freizeit & Camping. Wer aber auf Langlebigkeit, Design und Robustheit Wert legt und kein sichtbares "Plastikgeschirr" auf dem Tisch haben möchte, ist mit WACA bestens beraten.

Wo einkaufen?
WACA gibt es in manchen Shops und im Fachhandel. Wer aber vom gesamten Sortiment und allen Designs profitieren möchte, besucht den WACA Online-Shop

Nicht nur Freitzeitgeschirr finden Sie bei WACA, sondern auch eine Vielzahl von Proukten für Küche, Haushalt, Garten, Gastronomie u.v.m. 

 

Unser Tipp - HIGHLIGHT von WACA - personalisiertes Design



Gestalten Sie Ihren Teller oder Ihr Frühstücksbrettchen selbst. Ob für den Eigengebrauch, als Geschenk, Andenken oder Dekoartikel.  Der abgebildete Teller (Provence) und das Schneidebrett (Bretagne) haben wir uns gestalten lassen. Wie es funktioniert und wie Sie es bekommen, erfahren Sie hier.
Und hier ein Video auf Facebook wie es produziert wird

 

Mehr Infos
Zur  WACA-Homepage        WACA auf Facebook           WADOO             WADOO auf Facebook