Frankreich Mobil Erleben

Das informative Online-Magazin für Wohnmobilisten, Camper und  Individualisten
 

Unsere Buchempfehlung

 

Buch-Tipp Bretagne

Die westlichste Region Frankreichs, die Bretagne ist das Ziel vieler "Neulinge" und "Wiederholungstäter" unter den Wohnmobilisten. Nicht zu Unrecht, denn keine andere Region bietet mehr Stellplätze und eine solche Vielfalt an Küsten- und Landschaftsformen, dazu unzählige historische Orte und Kulturschätze.

Das Paar Anette Scharla-Dey und Franz Peter Tschauner sind die Autoren, des im Womo-Verlag erschienen Buches
"Mit dem Wohnmobil in die Bretagne".
Die aktuelle 7. Auflage von 2019 sollte bei keiner Bretagne-Reise neben den unten genannten Büchern fehlen. Mit hohem Aufwand und Enthusiasmus recherchierten und beschreiben die Autoren insgesamt 18 sehenswerte Routen.

 

3500 km geht es entlang der Küsten und durch das Landesinnere mit detaillierten Übersichtskarten und Stellplatzempfehlungen, die in so manchen Stellplatzführern fehlen. GPS Angaben und die Beschreibung der Stellplätze, wovon manche als "Geheimtipp" gehandelt werden, sind selbstverständlich, ebenso wie die Beschreibung der Orte und Sehenswürdigkeiten mit vielen Hintergrundberichten. 

 

 

Selbst eingefleischte Bretagnekenner finden in dem 384 seitenstarken Buch mit unzähligen Farbfotos und Karten immer wieder Neues und praktische Tipps.

Für Wohnmobilisten, die erstmals in die Bretagne reisen, ist dieser "Führer" ein unverzichtbarer Ratgeber. Stellplätze und Routen, Strände und Küsten, das Landesinnere und Orte, Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten, werden ausführlich beschrieben. Nach der Reise ist man vor der oft bekannte Überraschung: "In der Gegend waren wir, aber das haben wir ja gar nicht gesehen", geschützt.

Danke an die Autoren für die präzisen und informativen Beiträge, deren flüssiger und leichtverständlicher Schreibstil zum ständigen Weiterlesen animiert.

Fazit: Eine klare Kaufempfehlung.

Und sollte die An- oder Abreise durch die Normandie führen, empfehlen wir von den gleichen Autoren "Mit dem Wohnmobil durch die Normandie". Es ist ebenso lesenswert und auch im Womo-Verlag erschienen.

 


Mehr über die Autoren und ihre Wohnmobilreisen
finden sie auf deren Homepage.

http://womofahrer-nordhessen.de/ 


Apropos "Bücher sind Out. Es gibt Internet und Apps". Das ist ein Irrtum - nicht nur, wenn man kein Netz hat. Ein gedrucktes Werk ist immer zur Hand und bietet zu jeder Zeit schnellen Zugriff, dazu die geballte und konzentrierte Information, ohne von Seite zu Seite surfen zu müssen.
Der Preis von rund 20 Euro für einen solch gut recherchierten und umfangreichen Führer ist mehr als angemessen, auch wenn viele der Meinung sind, dass man heutzutage für Informationen nichts mehr zahlen müsse.  

Für die Bretagnereise empfehlen wir neben den Büchern als Ergänzung zum Navi, auch entsprechendes Kartenmaterial mit kleinem Maßstab an Bord zu haben, um vor unliebsamen Strecken und Überraschungen geschützt zu sein.

 

Unsere Empfehlungen für eine gelungene Bretagnereise mit Wohnmobil & Caravan.

Hinweis: Alle Bücher sind auch über Buchhandlungen und andere Onlineshops erhältlich.

 

 




Maßstab 1:200.000

Maßstab 1:150.000

Maßstab 1:150.000


Übersicht aller Bretagne-Reiseführer auf Amazon

Interner Link zu unserer Stellplatzführer-Empfehlung


© FME a91/20190315